Industrie 4.0, Internet of Things

Industrial Internet Consortium (IIC) und Plattform Industrie 4.0 intensivieren die Zusammenarbeit – wo liegen hierbei die Chancen und Herausforderungen?

Bottom Line:

Das Zusammenführen der beiden unterschiedlichen Architektur-Frameworks ist eine Herausforderung, man sollte sich besser pragmatisch auf eines der beiden Modelle einigen. Das größte Potenzial liegt im gemeinsamen Entwickeln und Testen von neuen IoT/I4.0-Anwendungsfällen. Eine weitere Chance ergibt sich beim Thema Security. Hierbei kann man das erst gestartete deutsche Referenzprojekt IUNO basierend auf dem Security Framework des IIC aufbauen und so gemeinsame Grundlagen schaffen und nutzen.

 

Auf Initiative von Bosch und SAP gab es Ende September eine Zusammenkunft des Industrial Internet Consortium (IIC) und der Plattform Industrie 4.0 in St. Leon-Rot bei SAP. Als aktive Mitglieder in beiden Organisationen haben Bosch und SAP ein großes gemeinsames Interesse daran, dass Aktivitäten der beiden Initiativen besser aufeinander abgestimmt werden und somit Synergien entstehen und keine Doppelarbeit. Neben dem Ausbau der deutsch-amerikanischen Beziehungen zum Thema Internet of Things/Industrie 4.0 (IoT/I4.0) wollen beide Organisationen darüber hinaus auch die Kooperationen mit vergleichbaren Gremien in anderen Ländern wie China und Japan ausbauen. Das Ziel wäre sicherlich eine große, gemeinsame und länderübergreifende Zusammenarbeit von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, um das Thema IoT und Industrie 4.0 international weiter voranzutreiben. Von dieser Vision sind wir sicherlich noch ein ganzes Stück entfernt, und Interessenskonflikte untereinander werden diese Vision sicherlich torpedieren, aber die aktuellen Bemühungen der engeren Zusammenarbeit zwischen IIC und der Plattform Industrie 4.0 gehen definitiv in diese (richtige) Richtung.

Worin liegen nun die konkreten Chancen und Herausforderung in der Kooperation zwischen IIC und der Plattform Industrie 4.0?

Beide Organisationen bestehen schon seit einiger Zeit und beschäftigen sich daher auch parallel, und bisher unabgestimmt, mit den gleichen Themenfeldern wie Standardisierung, neue Anwendungsfälle und Security.

Eine große Herausforderung besteht sicherlich darin, die jeweils erarbeiteten grundlegenden Frameworks (Referenzarchitekturen) – RAMI 4.0 und IIRA – zu integrieren. Beide Modelle haben doch sehr unterschiedliche Sichtweisen, und eine sinnvolle Zusammenführung wird daher nicht schnell und einfach zu machen sein. Um nicht unnötig Zeit und Ressourcen in einer eher theoretischen Framework-Diskussion zu verschwenden, wäre es sicherlich hilfreich, man würde sich rasch auf eines der beiden Modelle verständigen (plus kleinerer Ergänzungen). Aber damit jede Seite ihr Gesicht wahren kann, steht zu befürchten, dass man lange an einem gemeinsamen, komplizierten Kompromiss basteln wird.

Die größte Chance besteht zweifelsohne im gemeinsamen Vorantreiben von neuen IoT/I4.0-Anwendungsfällen in sogenannten „Testbeds“. Hier schlummert echtes Potenzial; durch internationale Kooperationen von Unternehmen können neue Anwendungsfälle schneller erprobt und umgesetzt werden. Basierend darauf können dann erste Standards entstehen und gemeinsam genutzt werden. Auf dieses Thema sollten IIC und die Plattform Industrie 4.0 ihren klaren Fokus in der gemeinsamen Zusammenarbeit legen.

Eine weitere Chance tut sich beim Thema Security auf. Das IIC hat hierzu gerade erst einen Security Framework veröffentlicht. Bezüglich der Sicherheit bei Industrie 4.0 ist in Deutschland Ende 2015 das Referenzprojekt IUNO auf den Weg gebracht worden; Ergebnisse hieraus werden allerdings erst 2018 erwartet. Damit ergibt sich die klare Chance, den jetzt vorliegenden Industrial Internet Security Framework des IIC im Rahmen des deutschen Referenzprojektes IUNO als Basis zu nutzen und weiterzuentwickeln. So kann man unnötige Doppelarbeit vermeiden und dieses Thema auch zukünftig gemeinsam international weiter vorantreiben. Eventuell übernehmen dann auch andere Länder diese Security-Grundlagen für Ihre Zwecke und wir kommen dem Ziel von gemeinsamen Standards einen kleinen Schritt näher. Im Folgenden finden Sie eine Grafik und einen Link zu diesem neuen Security Framework des IIC:

Link: https://www.iiconsortium.org/IISF.htm

Industrial Internet Security Framework

Industrial Internet Security Framework

Quelle: IIC, 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.